Hund im Museum

Hund im Museum – geht nicht? Gibt’s doch!

Der Hund als Sozialpartner ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wer einen Vierbeiner besitzt, hat oft nur wenig bis gar keine Lust, tolle Freizeitaktivitäten ohne ihn zu unternehmen.

Einige Museen nehmen die Rolle des Hundes als unverzichtbares Familienmitglied sehr ernst. Und so gibt es inzwischen nicht nur einige tolle Ausstellungen, wo dein Hund mit darf – im Museum Neanderthal zum Beispiel ist nicht nur jeden ersten Freitag im Monat von 14 bis 18 Uhr “Doggy Day”. Es gibt sogar eine Führung, extra für uns Hundehalter. Diese muss allerdings extra angefragt werden und ist nicht mit den normalen Eintrittspreisen abgegolten. Du findest sie in unseren Events.
Wir sind immer auf der Suche nach neuen Angeboten für Menschen mit Hund, und so werden wir mehr und mehr Events anbieten, wo du mit oder ohne Familie, in jedem Fall aber mit deinem Hund, tolle Sachen anschauen und ausprobieren kannst. Denn für das Außergewöhnliche stehen wir ein!

Wir können auch ganz exklusiv – nur für dich und deine Gruppe!

Übrigens kannst du einige unserer Museums-Events exklusiv als Gruppenangebot buchen. Das lohnt sich, wenn ihr mindestens 10 Personen seid. Zum Beispiel, wenn du eine Hundeschule betreibst, du mit den Mitgliedern aus deinem Verein etwas Besonderes unternehmen möchtest. Aber auch, wenn du mit deinen Gassi-Leuten zusammen einen Ausflug planst, bleibt ihr mit unseren besonderen Angeboten für Gruppen unter euch.

Bild: Museum Neanderthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.