Werde Guide für Hunde-Freizeitaktivitäten!

Du liebst Hunde und die Natur in deiner Region? Dann starte mit uns deinen neuen Berufsweg als Hunde-Tourguide!

In unserer Online-Ausbildung lernst du in 8 Modulen alles, was du für die Tätigkeit als Hunde-Tourguide benötigst. 

Als Hunde-Tourguide veranstaltest du besondere Freizeitaktivitäten für Menschen mit Hund. Dabei entscheidest du, was deine Region hergibt und dir besonders Spaß macht!

Themenspaziergänge

Wanderungen

DIY-Workshops

Seminare

Kanutouren

Der Job als Hunde-Tourguide ist spannend für dich, wenn...

…du beruflich gern ins Arbeiten mit Hunden reinschnuppern würdest. Du bist unsicher, ob Hundetrainer*in, Tierphysiotherapeut*in oder andere Hundeberufe das Richtige für dich sind. Es gibt schon sooo Viele in dem Bereich, du möchtest nicht die Zigtausendste sein.

…du genau weißt, dass ein Job mit Hunden genau DEIN Ding wäre, dir aber die Zeit fehlt, dich auf den Weg zu machen. Du hast schon so oft über eine konkrete Ausbildung nachgedacht, die meisten Ausbildungen sind super zeitintensiv, und es dauert, bis Geld rein kommt. Du willst viel lieber bald loslegen.

…du schon in der Branche Hund arbeitest und dein Angebot erweitern möchtest. Du möchtest dich endlich richtig von Anderen abheben, aber dir fehlt der Background, wie genau du Freizeitangebote angehen kannst?
Schnauzentrip-1504

Erkennst du dich wieder?

Rucksack

Auf Hunde-Aktivitäten hättest du richtig Bock? Aber du weißt nicht, was erlaubt ist und was nicht und möchtest auch nichts falsch machen.

Touren in der Natur sind genau dein Ding? Trotzdem bist du unsicher, ob deine Ortskenntnis reicht und du die Chancen und Risiken deiner Region gut genug einschätzen kannst.

Du hast besonderes Wissen rund um den Hund? Bisher hast du noch nie daran gedacht, dass Andere von dir lernen könnten.

Du willst Hundeleuten eine gute Zeit schenken und bist unsicher, wie du mit Gruppen arbeiten kannst?

Deine Ideen sind richtig cool, beim Gedanken an Preise, Ausschreibung und Marketing wird dir allerdings ganz anders?

Dafür haben wir die Lösung!

In der Online-Ausbildung machen wir dich bereit zum Durchstarten:
Als selbständige*r Guide für Hunde-Freizeitaktivitäten.

Als Hunde-Tourguide arbeitest du eng mit Menschen und ihren Hunden zusammen
und veranstaltest besondere Freizeitaktivitäten in deiner Region!

Natur

Ein Job, den du liebst

Die Arbeit mit Hunden in der Natur ist für Viele ein absoluter Traumjob. Mit unserer Ausbildung kannst du diesen Traum endlich umsetzen!

Lernen

E-Learning

Du kannst alle Inhalte komplett von zuhause durcharbeiten und auch die Prüfung online absolvieren. Unsere Ausbildung ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert. 

Uhr

Perspektive

Wenn du danach deinen Weg weiter mit uns gehen willst, gibt es nach erfolgreichem Abschluss die Möglichkeit, Schnauzentrip®-Guide zu werden.

Die Arbeit als Guide für Hunde-Freizeitaktivitäten:

Die Arbeit als Guide für Hunde-Freizeitaktivitäten ist vielschichtig: Du erschaffst einzigartige Momente für Menschen mit ihren Hunden. Diese können Abenteuercharakter haben, weiterbilden oder zu neuen Hobbies inspirieren. Häufig geht es dabei um das Entdecken besonderer Orte in der Natur, es können aber auch z.B. DIY-Workshops sein – bei der Auswahl der Erlebnisse lässt du deine Vorlieben freien Raum.

Hunde-Freizeitaktivitäten sind bindungsfördernd: Durch den gemeinsamen Spaß mit dem Tier und die positive Erfahrung wird das Vertrauen zwischen Mensch und Hund gestärkt. 

Deshalb ist so wichtig, dass die Rahmenbedingungen auch bei den abenteuerlichsten Herausforderungen immer so ausgerichtet sind, dass die Anforderungen aller Teilnehmenden (Mensch & Hund) berücksichtigt werden.

Stell dir vor...

Urlaub mit Hund

… du bist in 3 Monaten so weit, dass du als Hunde-Tourguide durchstarten kannst.

  • Du hast einen festen Fahrplan, an dem du dich orientieren kannst. Dadurch fühlst dich sicher und gut vorbereitet.
  • Preiskalkulation und die Ausschreibung deines Angebots sind Routinen, die du locker erledigen kannst. Du weißt, wo und womit du deine Kund*innen am besten ansprechen kannst.
  • Du kennst deine Region wie deine Westentasche und hast ein passgenaues Angebot, mit dem du auch rechtlich auf der sicheren Seite bist.
  • Deine Gruppen schätzen dich für deine Souveränität: Du weißt, wie du das Eis brichst und eine lockere Atmosphäre schaffst. Und du hast dabei auch die Bedürfnisse der Hunde im Blick.

Feedback unserer Absolvent*innen:

Ich kann die Ausbildung auf jeden Fall weiterempfehlen, allein für Modul 2 ("Du und dein*e Kund*in") ist dieser Kurs es wert! Ihr macht eine sehr professionelle Arbeit und man merkt, dass ihr uns wirklich weiterbringen und nicht nur den Kurs verkaufen wollt. Die Zusammenarbeit funktioniert unglaublich gut, trotz online und individuellem Lerntempo. Inhaltlich gefallen mir besonders die Praxisnähe und die Erfahrungen und Beispiele, die einfließen.
Corinna
Absolventin 2022
Alles im allem war das die beste Ausbildung, die ich je gemacht habe. Die Inhalte waren immer flüssig, ich hatte nie das Gefühl, dass etwas zäh war und ihr habt so viel Mühe und Liebe in die Module gesteckt. Das zeigt mir, dass ihr es wirklich ernst mit euren Azubis meint. Sowohl in den Webinaren, als auch in der Ausbildungsgruppe bei FB ist immer ein herzlicher und ehrlicher Austausch.
Sascha
Absolvent 2023
Ich habe die Ausbildung angefangen, weil ich den Wunsch nach einer beruflichen Umorientierung habe, bei der ich möglichst nicht von ganz vorne anfangen muss und alle meine Vorlieben & Erfahrungen miteinander verbinden kann. Die Zusammenarbeit ist sehr angenehm. Es ist offensichtlich, dass ihr sehr viel Arbeit in diesen Kurs gesteckt habt und euch Professionalität ebenso wichtig ist, wie freundlicher und respektvoller Umgang miteinander.
Evelyn
Absolventin 2022

Für wen ist die Ausbildung geeignet?

Egal, ob Quereinsteiger*innen, Hundetrainer*innen, Pädagog*innen oder Tourguides. Entscheidend ist, dass du für Hunde und das Arbeiten in der Natur brennst!

Unsere Teilnehmenden haben vorher unter Anderem das beruflich gemacht: Sachbearbeitung, Fitnesstraining, Hundetraining, Vertrieb, Tierphysiotherapie, Marketing, Demenzbegleitung, Sonderpädagogik, Tourenbegleitung, Floristik, Kindergartenpädagogik, Touristik…

Unsere Online-Ausbildung auf einen Blick:

Ein Blick ins Kursprogramm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Module im Detail

Du erfährst, warum wir für Freizeitaktivitäten brennen und der Job als Hunde-Tourguide so eine besondere Chance für dich ist. Mit den Videos verschaffst du dir außerdem einen ersten Überblick über die Tätigkeit und teilst uns mit, welche Wünsche und Sorgen dich umtreiben. 

Ergebnis: Wir wissen voneinander, mit wem wir es jeweils zu tun haben. Häufig werden Selbstlernkurse nicht zu Ende gebracht, weil der Kontakt zu den Dozent*innen fehlt. Das wird dir mit uns nicht passieren!

Zum ersten Modul gehört der virtuelle Keks- und Sektempfang: Dieser findet am Abend VOR der Freischaltung des ersten Moduls statt. Wir feiern dich für deinen beruflichen Neustart, und du lernst unsere Arbeitsweise kennen. Die genaue Uhrzeit erfährst du nach deiner Buchung im Kursbereich.

Du darfst dich selbst noch einmal ganz neu kennenlernen: Wir zeigen dir in den Videos, wie du die schönsten Perlen deiner Biografie wieder zum Funkeln bringst. Du darfst deine Talente, Fähigkeiten, Träume und Visionen neu entdecken – und du erhältst Klarheit über deine Werte. Mit aufgefrischtem Wissen über dich fällt es dir leichter, dich mit der Person auseinanderzusetzen, der du deine zukünftige Arbeit widmen wirst: Dein*er Wunschkund*in.

Du wirst deinen “Purpose” – dein Warum – entdecken und damit die dritte Säule deines Unternehmens festlegen.

Ergebnis: Du hast dich um die wichtigsten 3 Säulen deiner Selbständigkeit gekümmert und damit das Fundament für alle späteren Entscheidungen gelegt. Die Grundlagenarbeit wird in den meisten Fällen am Anfang vernachlässigt. Das sorgt später für Unsicherheit im Auftreten. Bei dir nicht.

1. Live-Session: Du erlebst den ersten Praxis-Transfer: Wir bauen dir eine “Eselsbrücke”, die du nicht so schnell vergessen wirst. Damit behältst du garantiert deine 3 Säulen im Kopf!

Du lernst die wichtigsten theoretischen Grundbegriffe und Methoden aus der Pädagogik zum Arbeiten mit Gruppen kennen. Dazu gehören neben Lernverhalten und Führungsstilen auch die Grundlagen der Kommunikation. Du erfährst, wie du in schwierigen Situationen selbstsicher kommunizieren kannst und auch, welche Auswirkungen Stress haben kann.

Das Gelernte schauen wir uns im nächsten wichtigen Schritt auch am Hund an: Du erfährst die Grundlagen der hündischen Körpersprache und woran du Angst, Stress und echtes Spielverhalten erkennst.

Ergebnis: Du kannst das Ausdrucksverhalten von Hunden einordnen und du weißt, wie du das Eis deiner Kund*innen brichst. Dein Methodenkoffer füllt sich. Bei Angeboten in Hundeschulen wird häufig vergessen, dass sie sich v.a. an die MENSCHEN richten – die Didaktik steht oft an letzter Stelle. Das wird bei dir anders!

2. Live-Session: Du erlebst den zweiten Praxis-Transfer: Wir befüllen deinen Methodenkoffer und zeigen dir verschiedene Varianten, wie du die Atmosphäre in deinen Gruppen positiv beeinflussen kannst.

Wenn du Gründer*in bist, erfährst du in der ersten Lektion, welche Schritte du bei der Gründung in welcher Reihenfolge durchlaufen solltest. (Wenn du schon selbständig bist, kannst du diese Lektion überspringen.) Du lernst die Grundlagen der Gesetzgebung in Deutschland kennen und auch, welche Gesetze du als Hunde-Tourguide beachten musst. Wir klären dich außerdem über Haftungsfragen und Arbeitsschutz auf und grenzen deine Tätigkeit zum klassischen Hundetraining ab.

Damit du auch virtuell sicher unterwegs bist, erfährst du das Wichtigste über DSGVO, Rechtstexte und Urheberrecht im Netz.

Ergebnis: Du weißt, was du darfst und was nicht. Du weißt auch, wo du etwas findest, wenn die Sache mal nicht eindeutig ist. Gerade Selbständige in der Hundebranche stellen oft erst NACH der Gründung fest, dass sie sich mit einigen Punkten gar nicht beschäftigt haben. Dauerpräsent ist vor allem die Angst vor dem Veterinäramt. Du brauchst sie nicht haben.

3. Live-Session: Wir treffen uns zur Videoanalyse und vertiefen damit dein Wissen um die “Körpersprache Hund”. Du bekommst weiterführende Tipps, wie du bei diesem Thema am Ball bleiben kannst.

Du lernst die Grundlagen der Markt- und Standortanalyse kennen und wirst sie anhand der Anleitungsvideos und dem Workbook direkt selber umsetzen. Dabei erfährst du viele Hintergrundinfos über deine eigene Umgebung, von denen du bisher nichts wusstest. Unter Anderem findest du heraus, wie deine Zielgruppe “aufgestellt” ist.

Du setzt dich außerdem mit deiner Konkurrenz auseinander und lernst, wie du auf Augenhöhe mit ihr umgehen kannst.

Ergebnis: Du kennst die Stärken und Schwächen deines Standorts und kannst das Nachfragepotenzial für dein Angebot einschätzen. Hundeunternehmer*innen haben nur selten einen Businessplan verfasst. Dadurch können sie häufig keine objektivierbaren Entscheidungen treffen, weil ihnen die Potenzialanalyse fehlt. Das führt dazu, dass sie sich verzetteln. Das wird dir nicht passieren.

Du lernst verschiedene Veranstaltungstypen unterscheiden und auch, was du jeweils rechtlich beachten musst. Mithilfe der Anleitungsvideos und des Workbooks kommst du in die Umsetzung: Du wirst deine erste “fixe” Idee in ein Veranstaltungskonzept verwandeln. Dabei lernst du von der Pieke auf, worauf du bei der Vorplanung und der eigentlichen Angebotsgestaltung mit Blick auf Preis und Ausschreibungstext achten solltest. Du erfährst außerdem, welche zeitliche Planung sich bei uns bisher bewährt hat. 

Zu einem perfekten Erlebnis gehört außerdem ein guter erster und ein perfekter letzter Eindruck: Deshalb lernst du, wie du Start und Abschluss einer Veranstaltung am besten durchführst.

Ergebnis: Du setzt deine “fixen Ideen” in ein konkretes Angebot um. Du hast eine klare Vorstellung davon, wie dein Programm als Hunde-Tourguide aussehen wird. Du weißt außerdem, was dein Angebot wert ist und welche Vorteile es deine*r Wunschkund*in bringt. Gerade in der Hundebranche fehlt es oft an Selbstbewusstsein, sodass Selbständige sich häufig unter Wert verkaufen. Das wird bei dir anders!

4. Live-Session: Hierbei handelt es sich um eine Gruppen-Sprechstunde: Wir klären offene Fragen, die sich in Modul 6 bei der Ausarbeitung deines Konzept ergeben haben.

Du lernst die Wichtigkeit von und den Umgang mit Feedback kennen. Du erfährst, wie du es nutzen kannst, um dich weiterzuentwickeln und mit deine*r Wunschkund*in in Verbindung zu bleiben. Anknüpfend an die Inhalte aus Modul 3 lernst du das Identifizieren von destruktivem Feedback und auch, wie du damit umgehen kannst, dass es dir nicht zu viel Energie nimmt.

Du siehst in den Videos außerdem, wie du Feedback in die Planung von künftigen Angeboten einbeziehen kannst.

Ergebnis: Du kennst die Vorteile von Feedback und kannst sie für dich nutzen. Du reagierst selbstsicher auf negative Kritik und interessierst dich WIRKLICH für die Meinung deiner Kund*innen. Sie lieben dich dafür, dass sie dein Angebot mitgestalten dürfen. Viele Selbständige haben Angst vor negativer Bewertung oder kritischen Meinungen. Du nicht.

Du lernst die theoretischen Marketing-Basics kennen und sofort praktisch umsetzen: Zum Beispiel  erarbeitest du mithilfe des Workbooks einen passenden Namen für dein Veranstaltungskonzept. Du erfährst außerdem, wie du dein*e Wunschkund*in ansprechen kannst und was ihn/sie bewegt. Dazu lernst du, die verschiedenen Marketingkanäle in ihren Vor- und Nachteilen zu benennen und dich für deine ganz persönliche Strategie zu entscheiden.

Im Workbook legst du außerdem den Grundstein für deine zukünftigen Content-Ideen.

Ergebnis: Du hast dich nach der Konzeptfindung mit deinem eigenen Sichtbarwerden auseinandergesetzt. Hier hakt es häufig. Viele Hundeunternehmer*innen verstecken sich hinter ihrem Fachchinesisch und ihren Hunden. Das sorgt für Probleme bei der Positionierung. Bei dir nicht.

Du möchtest die Chance nutzen und deinen Traum wahr werden lassen?

Über Schnauzentrip®:

Unsere Mission: Wir machen die Freizeit mit Hund zum Erlebnis!

2019 sind wir dafür angetreten, die Freizeit von Menschen mit ihren Hunden zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Um dabei ein möglichst vielseitiges und vor allem ganzheitliches Programm anzubieten, arbeiten wir eng mit Dienstleistern aus verschiedenen Fachbereichen zusammen, wie z.B. Tiergesundheit und Erlebnispädagogik.

Mit dem eigenen Background haben wir in Zusammenarbeit mit Expertinnen aus Kynologie, Pädagogik, Eventmanagement und Marketing die Online-Ausbildung zum Hunde-Tourguide konzipiert: Wir ermutigen dich damit, auch beruflich deine Träume zu verwirklichen, um bei dir anzukommen.

Die Ausbildungsinhalte wurden von der unabhängigen staatlichen Zulassungsstelle für Fernlehrgänge zertifiziert. Damit ist sie nachweislich dazu geeignet, dich zum Hunde-Tourguide zu qualifizieren. Dadurch sparst du dir auch die Umsatzsteuer auf deine Investition.

Das sind wir:

Ein bunt gemischtes Team aus Pädagogen, Hundetrainern, Eventmanagern und Sicherheitsexperten. Gemeinsam bringen wir die Expertise und Leidenschaft für die Themen deiner Ausbildung mit.

Birgit ist Gründerin von Schnauzentrip® und blickt als Dipl.-Pädagogin auf 17 Jahre Coachingpraxis zurück, in denen sie auch Selbständige und Existenzgründer erfolgreich bei der Konzeptfindung begleitet. Nebenberuflich gehörte ihr Herz schon immer dem Vermarkten ungewöhnlicher Veranstaltungen und Ideen. Ihre Erfahrung stellt sie dir in der Ausbildung zum Hunde-Tourguide zur Verfügung.

Die Ausbildung hat sie gemeinsam mit Eva Pretscher, Hundetrainerin und Sozialpädagogin, gestaltet. Gemeinsam begleiten sie dich durch den Selbstlernkurs.

Alle weiterführenden Inhalte wurden mit erfahrenen Experten aus ihren Bereichen entwickelt und sind genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten.
Birgit Imhof
Birgit Imhof
Dipl.-Pädagogin, Expertin für Veranstaltungskonzepte und Arbeitsorganisation
Eva Pretscher
tiergestützte Sozialarbeiterin, Hundetrainerin
Anke Warth
Anke Warth
Touristik- und Eventmanagerin
Antonia Müller
Lehrerin, Hunde-Tourguide
Jörg Imhof
Sicherheitsingenieur, Fachkraft für Arbeitssicherheit

Antonia über ihre Tätigkeit als Hunde-Tourguide:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das sagen unsere Absolventinnen:

Bei dem Körpersprache-Modul sowie auch der Live-Session, habe ich bei Schnauzentrip® deutlich mehr gelernt als in meiner Hundetrainerausbildung. Das Ausdrucksverhalten der Hunde ist super wichtig und ist genau auf den Punkt gebracht worden! Danke an Eva und Birgit, durch euch sind die neuen Hunde-Tourguides bestens vorbereitet, um die zukünftigen Kundenhunde zu verstehen und richtig reagieren zu können.
Denise
Absolventin 2023
Das, was ihr auf die Beine gestellt habt, ist sensationell. Und das meine ich wirklich! Kompakt, umfänglich und alles, was man braucht, um sich nicht verloren zu fühlen, wenn man noch vor dem Start steht. Ich hoffe, dass sehr sehr viele noch diese Ausbildung machen werden, damit wir alle eine Riesen-Community werden, die gemeinsam für jeden Hundehalter etwas zu bieten hat, um allen schöne Momente schenken zu können - in jeder Region in und um Deutschland, und vielleicht sogar europaweit!
Deborah
Absolventin 2024
Wer gerne mit mehreren Menschen und Hunden zusammen aktiv sein möchte und dabei Verantwortung übernimmt, ist hier richtig. Mir gefällt besonders, dass man sich auch mit null Vorkenntnissen gut einarbeiten kann. Gerade im Thema Marketing wird sehr viel vermittelt. Die Unterteilung in mehrere Teilabschnitte (kurze Videos) passt super in ein Berufsleben.
Andrea
Absolventin 2022

Wir schließen die Tore in...

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Mache jetzt auch deinen Traum zum Beruf:

Online-Ausbildung zum
Hunde-Tourguide

In dieser Ausbildung lernst du alles, was du brauchst, um als selbstständiger Hunde-Tourguide zu arbeiten.

Inhalte

Du bekommst

1.089,90 EUR*

Zahlung in 3, 6 oder 12 Raten
gegen geringen Aufpreis möglich

*umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 UStG

Häufig gestellte Fragen:

  • Erlebnispädagogik
  • Kynologie
  • Touristik / Eventmanagement
  • Marketing
  • Recht / Sicherheit
  • Erste Hilfe am Hund

Wichtig: Der Selbstlernkurs ist ganzheitlich angelegt. Du wirst also nur wenig Inhalte finden, die sich ausschließlich auf einen der Bereiche beschränken. Auf diese Weise lernst du so praxisnah wie möglich, die Inhalte zu integrieren.

Nein!

Unsere Online-Ausbildung richtet sich an alle, die Lust aufs Arbeiten mit Hund haben. Und auch für die Tätigkeit als Hunde-Tourguide ist eine Zertifizierung nach § 11 TierSchG nicht erforderlich. (Es sei denn, du möchtest Touren und/oder Aktivitäten mit Trainingsinhalten anbieten – oder du arbeitest in der tiergestützten Pädagogik, z.B. in einer Einrichtung. In diesem Fall informiere dich bitte bei deinem örtlichen Veterinäramt, ob/welche Genehmigungen du benötigst.)

Nicht zwingend. Für eine erfolgreiche Selbständigkeit solltest du allerdings schon einen Bezug zum Thema Hund haben und damit auch überzeugen können. Deshalb finden wir einen eigenen Hund für deine spätere Tätigkeit wichtig. Du kannst das natürlich für dich anders entscheiden.

Ja!

Wir hatten bereit Auszubildende aus Österreich, Liechtenstein, Schweiz, Italien und Spanien.

Die Inhalte sind für alle gleich. In Modul 4 (“Dein sicherer Rahmen”) behandeln wir Rechts- und Sicherheitsthemen für den Standort Deutschland. 

Wenn dein Wohn- und Arbeitsort nicht in Deutschland ist, gelten für dich andere Gesetze. Grundsätzlich unterliegt die Gesetzgebung innerhalb von Europa aber den EU-Vorgaben. Das bedeutet, dass die Maßstäbe und auch das Prozedere ähnlich sind. 

Du zeigst in der Abschlussprüfung, dass du in der Lage bist, rechtsrelevante Inhalte zu verstehen und das Gelernte auf deinen Standort anzuwenden. 

Selbstverständlich werden wir deine Prüfungsantworten zu diesem Modul wohlwollend behandeln!

Ja!

Um ein ansprechendes Freizeitprogramm für Menschen mit Hunden anzubieten, musst du weder im Allgäu, noch im Spessart oder an der Nordsee leben. 

Hundehalter*innen suchen überall nach tollen Alternativen für ihren Alltag.

In der Ausbildung lernst du, wie du ein Freizeitprogramm passend zu deiner Region vorbereiten kannst.

Wir empfehlen dir, das Programm in 8 bis 10 Wochen durchzuarbeiten, um die bestmöglichen Erfolge zu erzielen. Grundsätzlich hast du ab Kaufdatum 12 Monate Zugriff auf die Inhalte und kannst auch in dieser Zeit deine Prüfung ablegen. (Wenn du also am 04.09.2023 kaufst, hast du Zugriff bis zum 03.09.2024.)

Die Inhalte sind ab dem 07.06.2024 für dich freigeschaltet.

Die Live-Sessions finden immer unter der Woche abends statt. Alle Live-Sessions werden aufgezeichnet, sodass du sie im Replay anschauen kannst, wenn du nicht dabei sein kannst oder möchtest.

Es gibt keine Anwesenheitspflicht!

Für die Prüfung entsteht dir kein Nachteil, wenn du eine oder auch mehrere Live-Sessions nicht besuchen kannst.

06.06.2024 virtueller Sektempfang (Kennenlerntermin, keine Ausbildungsinhalte) von 19.00 bis 20.00 Uhr

19.06.2024 Co-Working 1 von 19.00 bis 21.00 Uhr
21.06.2024 Live-Session 1 von 19.00 bis 20.30 Uhr
24.06.2024 Live-Session 2 von 19.30 bis 21.00 Uhr
05.07.2024 Live-Session 3 von 19.00 bis 20.30 Uhr
10.07.2024 Co-Working 2 von 19.00 bis 21.00 Uhr
25.07.2024 Live-Session 4 von 19.00 bis 21.00 Uhr
31.07.2024 Co-Working 3 von 19.00 bis 21.00 Uhr

Nur Bonuspaket:

02.10.2024 Testkund*innen-Sprechstunde von 19.00 bis 20.30 Uhr

Wenn du nach einer neuen Perspektive oder beruflicher Weiterentwicklung suchst, ist die Ausbildung der erste Schritt in dein Herzensbusiness, bei dem DU alleine darüber entscheidest, wie/wann/wo/wie viel du arbeitest möchtest. Als Hunde-Tourguide arbeitest du mit Menschen und ihren Hunden zusammen und veranstaltest besondere Freizeitaktivitäten in deiner Region.

Bist du Hundetrainer*in, erschließt du dir einen neuen Bereich, mit dem du vor allem deinen “Dranbleibern” ein attraktives Angebot machen und deine Lieblingskunden halten kannst.
Wenn du aus dem pädagogischen Bereich kommst, ergänzt du dein Fachwissen sinnvoll und erschließt dir eine neue Perspektive, deine Leidenschaften zu verbinden.
Falls du schon als Tourguide oder im Bereich der Touristik arbeitest, weißt du, wie du ideal auf die Bedürfnisse von Hundehalter-Gruppen einstellst.

In jedem Fall wirst du neben neuen Impulsen zum Thema “Mensch & Hund” nach der Ausbildung mehr über dich wissen. Und du wirst den Mut haben, deinen Traum in die Realität umzusetzen.

Wenn du willst, unterstützen wir dich nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung bei deiner Selbständigkeit: Unser virtueller Campus ist eine Membership, für die du dich nach der Ausbildung entscheiden kannst. Dort findest du exklusive Seminare für Hunde-Tourguides, die dich beim Auf- und Ausbau deiner Selbständigkeit und bei deiner Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Ergänzend kannst du (wenn du willst) unserem Lizenznehmer*innen-Netzwerk beitreten. Dann darfst du deine Touren unter unserer Marke als Schnauzentrip®-Guide anbieten. Unseren Lizenznehmer*innen helfen wir dabei, mit ihrem Angebot sichtbar zu werden und übernehmen administrative Aufgaben wie den Ticketsupport und die Buchungsabwicklung. Damit kannst du jede Menge Arbeit und Kosten sparen und dich auf dein Kernthema fokussieren.

Wichtig: Die Membership (der „Campus“) und das Lizenznehmer*innen-Netzwerk kannst du getrennt voneinander – oder einzeln – buchen. (Alles kann, nichts muss!)

Über die Details informieren wir dich erst im Laufe der Ausbildung. Wir möchten, dass du dich ganz auf die Inhalte einlässt und die Entscheidung für die Ausbildung unabhängig davon triffst, ob du Markennutzer*in wirst oder nicht.

Sowohl in den Campus als auch ins Lizenznehmer*innen-Netzwerk nehmen wir dich nur auf, wenn du die Ausbildung bestanden hast: Die Plätze sind begrenzt, damit wir dich bestmöglich unterstützen können.

Ein Schnauzentrip®-Guide hat die Ausbildung zum Hunde-Tourguide abgeschlossen und arbeitet über das Lizenznehmer*innen-Netzwerk mit uns weiter. Das bedeutet, dass sie sich an unseren Qualitätsstandards für Touren und Aktivitäten orientieren.

Selbstverständlich kannst du auch ohne unsere Unterstützung (dann als “Hunde-Tourguide”) selbständig sein.

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, lies eine Frage weiter oben, unter “Was kann ich nach der Ausbildung damit anfangen?” weiter.

Du hast die Möglichkeit, die Inhalte innerhalb von 12 Monaten so lange zu wiederholen, bis du den Abschluss schaffst. Dabei ist dein erster Versuch im Zeitraum 26.08. bis 22.09.2024 kostenlos. Bei einem ersten Versuch zu einem späteren Zeitpunkt und auch bei Wiederholungsprüfungen fällt jeweils eine Prüfungsgebühr in Höhe von 79,00 EUR inkl. MwSt. an.

Workbooks und andere Arbeitsmaterialien kannst du dir herunterladen. Auf die Kursvideos hast du insgesamt ab Kaufdatum 12 Monate Zugriff. Wenn du die Ausbildung z.B. am 04.09.2023 gebucht hast, kannst du also bis zum 03.09.2024 darauf zugreifen.

Danach kannst du den Zugriff kostenpflichtig verlängern, z.B. über die Membership im Campus oder mit einer Lizenz als Schnauzentrip®-Guide.

Ob du die Ausbildung bis zum Abschlusszertifikat durchziehst, entscheidest du selbstverständlich selbst. Das Kündigungsrecht regelt unser Fernunterrichtsvertrag. Diesen kannst du hier einsehen. 

Die Ausbildung zum Hunde-Tourguide kostet bei Einmalzahlung 1.089,90 EUR (umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 UStG), du kannst aber auch gegen einen geringen Aufpreis in 3, 6 oder 12 Raten bezahlen.

Sofort bzw. bei Ratenzahlung ab sofort in 3, 6 oder 12 monatlichen Raten.

Bitte hab Verständnis dafür, dass wir diese Frage während der Anmeldephase für die aktuelle Runde nicht beantworten.

Hintergrund ist, dass wir gerade unsere ganze Energie in die startende Gruppe investieren. Uns ist wichtig, dass alle Azubis die bestmögliche Zeit mit uns verbringen. Deshalb verwerten wir die Erkenntnisse jeder Gruppe, um die Ausbildungsinhalte anzupassen, wann immer das nötig ist.

Das kann Anpassungen im Preis- und Leistungsumfang zur Folge haben.

Hast du noch Fragen?

Dann schreib uns gerne eine E-Mail an entdecken@schnauzentrip.de

Noch unentschlossen?

Kein Problem, trage dich gerne für unseren Guide-Newsletter ein, dann verpasst du keine wichtigen Informationen  zur Ausbildung.

* Pflichtfelder, eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich

Du möchtest dabei sein?